Es war einmal ein kleines Grillfest, zu dem die Firmengründer der Hamburger Silpion IT-Solutions GmbH ihre Kunden und auch Partner einluden, um mit diesen gemeinsam zu feiern und dabei auch ein bisschen Networking zu betreiben. In den Jahren danach wurde das legendäre „Silpion Sommerfest“ immer größer und zu einer festen Institution in der Hamburger IT-Szene. Seit 2015 ist dieses zu einer fulminanten Party angewachsene Fest der krönende Abschluss des wohl mit Abstand größten Digitalkongresses der Stadt Hamburg.

Die Konferenz solutions.hamburg (#shh16), die auch in diesem Jahr wieder in der Kulturfabrik Kampnagel (Jarrestraße 20, 22303 Hamburg) stattfinden wird, ist mittlerweile zu einer beeindruckenden dreitägigen Fachveranstaltung mit vielen hochkarätigen Speakern und Experten, sowie einer anschließenden Mega-Party, angewachsen. Über 3.500 Gäste aus IT und Wirtschaft der Hansestadt Hamburg und dem Hamburger Umland trafen sich im vergangenen Jahr auf der solutions.hamburg 2015, um sich in über 250 Sessions mit 300 Speakern über die Chancen und Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung, und dem damit einhergehenden Wandel in den Unternehmen, sowie auch in allen anderen Bereichen, zu informieren und auszutauschen.

key-visual-shh16-banner

oose-Thementrack: Miteinander Arbeiten im Digitalzeitalter

Auch in diesem Jahr sind wir von oose wieder mit dabei und gestalten am 8. September 2016 einen eigenen Themen-Track auf der Konferenz mit dem Titel „Miteinander Arbeiten im Digitalzeitalter“. Es geht darum die Digitalisierung nicht nur als technischen, sondern vor allem als gesellschaftlichen Prozess zu begreifen. Dieser wird die Art und Weise, wie wir in Zukunft in den Unternehmen miteinander arbeiten werden, nachhaltig verändern. Digitalisierung, Arbeiten 4.0, Industrie 4.0, Internet of Things (IoT),… Wovon sprechen wir hier eigentlich? Welche Fragen kursieren dazu in den Köpfen der betroffenen Arbeitnehmer und Arbeitgeber? Welche Risiken, Herausforderungen, Lernfelder und Chancen bereitet bzw. bietet uns die Digitalisierung der Arbeitswelt?

In unserem solutions-Thementrack am Donnerstag (08.09.2016) können wir mit hochkarätigen Persönlichkeiten aufwarten, um diese, sowie auch andere Fragen, zu klären.

Arie van Bennekum

arie-van-bennekumZum einen konnten wir Arie van Bennekum (@arievanbennekum) als Speaker gewinnen. Arie ist einer der 17 Erstunterzeichner des agilen Manifests. Für ihn ist Agilität weitaus mehr als lediglich die Beachtung der agilen Werte und Prinzipien, sowie ihrer Umsetzung in der Softwareentwicklung. In seinem Vortrag nimmt Arie das Publikum mit zurück zu den Wurzeln der agilen Bewegung und erläutert noch einmal das Warum, räumt mit einigen Mythen und Missverständnissen auf, um dann über andere Domänen als die Softwareentwicklung zu berichten, in denen er Agilität erfolgreich anwendet.

Darüber hinaus konnten wir Arie van Bennekum dafür gewinnen, am Mittwoch, den 07. September 2016, auf unserem oose.campus in Hamburg einen 1-tägigen Workshop zum Thema Agile Transformation durchzuführen. Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit, von einem der Initiatoren der agilen Bewegung etwas über Agilität, und ihrer Bedeutung für Unternehmen über die Grenzen der Softwareentwicklung hinaus, zu erfahren. In dem Workshop haben Sie die Möglichkeit ihren ersten Entwurf einer agilen Transformation skizzieren. Weitere Details, sowie die Möglichkeit einer Anmeldung zum Workshop, finden Sie auf der oose-Website.

Jurgen Appelo

jurgen-appeloDes weiteren freuen wir uns, dass Jurgen Appelo (@jurgenappelo) auf unserer Bühne stehen wird. Jurgen ist Vor- und Querdenker und einer der Pioniere im Themenfeld des modernen Managements, insbesondere in agilen Unternehmen. Er beschäftigt sich vor allem mit der veränderten Rolle des Managements in solchen Organisationen. International bekannt wurde Jurgen Appelo u.a. durch seine Bücher Managing for Happiness, Management 3.0 und How To Change The World. Auch als Keynote-Speaker konnte er schon viele Impulse setzen und zum Nachdenken anregen. In seinem Vortrag wird Jurgen beleuchten, was Mitarbeiter wirklich glücklich macht. Dass es der Dienstwagen, der obligatorische Fußballkicker oder das Einzelbüro vermutlich nicht sind, darf schon mal vorweg genommen werden.

Tina Busch & Kim Duggen (oose)

In ihrem interaktiven Workshop „Wollen wir da hin? Chancen & Risiken einer digitalisierten Arbeitswelt mit der LEGO® SERIOUS PLAY® Methode ergründen“ wollen die oose-Trainerinnen Tina Busch und Kim Duggen gemeinsam mit Ihnen der Frage nachgehen, welche Potenziale und Risiken Sie persönlich in der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt für ein Unternehmen und deren Mitarbeiter sehen. Welche Formen der Organisation und Zusammenarbeit braucht es? Welche Herausforderungen ergeben sich durch den fortschreitenden Ersatz des Menschen durch Maschinen? Welche weiteren neuen Möglichkeiten oder Trends werden möglich?

Martin Wettig (Ingenieure ohne Grenzen)

Die gemeinnützig anerkannte private Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen leistet seit mehr als 10 Jahren weltweit erfolgreich Entwicklungszusammenarbeit um die Lebensbedingungen notleidender und benachteiligter Menschen, insbesondere nach humanitären Krisen, langfristig zu verbessern. Dipl.-Ing. Martin Wettig wird in seiner Session von seiner Arbeit in zahlreichen Hilfsprojekten berichten und dabei herausstellen, dass dafür nicht nur Fachkenntnisse in einer oder mehreren Ingenieursdisziplinen notwendig sind. Sehr viel wichtiger sind die mannigfaltigen Aufgaben nichttechnischer Art, die eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit sich bringt, wie beispielsweise Pädagogik, Sozialwissenschaften, Politik, Ökologie, Marketing, Logistik, u.v.m. Da wir in unserer modernen Arbeitswelt mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind, wird uns Martin Wettig einen interessanten Blick über den Tellerrand bieten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 08. September 2016 auf der solutions.hamburg in unserem Themen-Track „Miteinander Arbeiten im Digitalzeitalter“ begrüßen zu dürfen! Bis dahin können Sie sich in diesem Videorückblick auf die solution.hamburg 2015 noch ein paar Eindrücke von der Konferenz verschaffen:

solutions.hamburg 2015 im Rückblick from Silpion on Vimeo.

solutions.hamburg 2016: Miteinander Arbeiten im Digitalzeitalter
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.